Home | Kontakt  
 
12. Kunsttage Dreieich - Kunsttage Dreieich 2002
 
 

"StandOrte" - Die komplette Dokumentation der Kunsttage 2002 (PDF 6,5 MB)

Der Jury fiel die Wahl nicht leicht... Die Künstler und ihre Projekte

Die "12. Kunsttage Dreieich" sind ein Künstlertreffen unter dem Titel "StandOrte", bei dem fünf Künstler 4 Wochen vom 20.06. - 20.07.2002 vor Ort arbeiten. Die Arbeiten entstehen vor den Augen der Bürger und verbleiben anschließend im öffentlichen Raum. Alle fünf Stadtteile Dreieichs sind sowohl vom Standort her wie von der Thematik berücksichtigt. Eine Jury hat aus über 130 Bewerben die Auswahl der Künstler getroffen.

...aber diese 5 Künstler sind auserwählt, Dreieich mit ihren Werken zu bereichern.Die Stadt Dreieich ist 1977 als Zusammenschluß der früher selbständigen Gemeinden Sprendlingen, Buchschlag, Dreieichenhain, Götzenhain und Offenthal gebildet worden. Der Name für die neue Stadt übernimmt den uralten Flurnamen der Region, die Dreieich bzw. des Bannforstes Dreieich. Manche der Namen der Ortsteile haben etwas Magisches (die Zahl 3, heidnische Götter, Bäume, Bannforst), wenn auch ihre Entstehungsgeschichte z.T. anders und trivialer ist als der heutige Sprachverstand meint.
Die Stadt selbst ist gekennzeichnet durch die Nähe zu Großstädten und eine eigene ertragsstarke gewerblich-industrielle Struktur einerseits, durch idyllische Fachwerkbauten, landschaftliche Schönheit mit Wäldern und Obstwiesen andererseits.
2002 ist das 25.Jahr seit Bestehen der Stadt Dreieich mit einer Vielzahl von Aktionen zum Thema "DREIEICH 25".

Die Kunstaktion "StandOrte" zu diesem Jubiläum im Rahmen der dann zum 12.Mal stattfindenden "Kunsttage Dreieich", hinterläßt bleibende Spuren an diesem StandOrt und zeugt von der Lebendigkeit und Kulturoffenheit der Stadt Dreieich.

"StandOrte" als Thema, das offen ist für freie künstlerische Ausgestaltung, dennoch Bezug nimmt, sei es zum Standort des Künstlers selbst, sei es zum Standort des Kunstwerks innerhalb der Stadt Dreieich bzw. einer ihrer Stadtteile.

Angestrebt ist nicht nur die Produktion der Kunstwerke vor Ort - und sei es nur, um größere Akzeptanz des Kunstwerkes durch die Erlebbarkeit des Arbeitsprozesses durch die Bevölkerung zu erreichen - sondern auch eine kreative Begegnung der Künstler selbst. Optimal wäre eine gemeinsame Wohnmöglichkeit für die Künstler, die Raum gibt für Begegnungen und Diskussionen.

Nach Abschluß der Kunsttage wird ein Katalog als Dokumentation erstellt. Vorraussichtlicher Erscheinungstermin ist Ende August 2002.

Die Künstler und ihre Werke sind hier zu finden

Betreut wird die Aktion von den Bürgerhäusern Dreieich.
 
 

@Kunsttage: standorte@kunsttage-dreieich.de

Ansprechpartner: Till Friedrich
Fotos: Marc O. Gersin

Bürgerhäuser Dreieich
Fichtestraße 50 - 63303 Dreieich, Telefon 0 61 03 / 60 00-0
Fax 0 61 03 / 60 00-77, e-Mail: buergerhaus@buergerhaeuser-dreieich.de